Verbandsgrundschule Heusteige

Standorte in Rammingen und Asselfingen

Projekttage 2019 Berufliche Bildung

Als Jahresthema haben wir die Leitperspektive Berufliche Bildung gewählt. Die Kinder setzen sich in diesem Schuljahr, bei verschiedenen Ritualen durch das Jahr, mit dieser Leitperspektive des Bildungsplans auseinander. Im Rahmen unserer Projekttage geschah dies auf ganz intensive Art und Weise. Durch eine grandiose Elternunterstützung konnten wir den Kindern ein ganz buntes Programm bieten und ihnen viele Möglichkeiten zum „Berufeschnuppern“ geben.

Unser Reporterteam verfasste dazu folgenden Text:

Projekttage an der VGS Heusteige

Zum 1. Mal fanden in diesem Schuljahr Projekttage zum Thema „berufliche Bildung“ an der VGS Heusteige Rammingen / Asselfingen statt. Dank des großen Engagements vieler Eltern durften die Schüler aus vielen verschiedenen Angeboten wählen, wie sie ihre Projekttage verbringen möchten. Vom Friseur über Koch und Krankenpfleger bis hin zum Polizist  – es standen viele Möglichkeiten zur Auswahl.

Am Montag, 20.05., dem 1. Projekttag, waren aber zunächst einmal alle Schüler in der Firma Fiedler (Kunststofftechnik) in Asselfingen zu Gast. Schon zu Beginn staunten alle, was hier aus recyceltem Material hergstellt wird: Kinderski, verschiedene Teile für Autos, sowie für Wasserkocher oder Kaffeemaschinen. Außerdem durften wir die großen Maschinen bestaunen und dabei zusehen, wie aus Kunststoffgranulat innerhalb kürzester Zeit Tassen enstehen. Zur Erinnerung bekam jedes Kind eine Tasse mit nach Hause.

Am Dienstag, 21.05., durften wir Reporter mit unserem Projekt starten und dabei 2 Projektgruppen besuchen. Zuerst waren wir zu Gast auf dem Bauernhof der Familie Preiß. Hier erfuhren wir, dass die Arbeitszeit schon um 06.00 morgens beginnt und erst am Abend um 19.00 Uhr endet. Die vielen Tiere, vor allem aber die 1400 Schweine bereiten viel Arbeit. Doch nicht nur die Tiere müssen versorgt werden, auch auf den 100 Hektar großen Feldern gibt es viel zu tun. Hier wird das Futter für die Tiere angebaut. Auf die Kinder, die  an diesem Tag auf dem Hof zu Gast waren, wartete ein buntes Programm. Natürlich wurden die Tiere begutachtet und gestreichelt, aber auch bei der Fütterung der Schweine durften die Kinder zuschauen. Außerdem ging es noch in den Wald, wo eine Pflanzaktion geplant war. Auch wir Reporter durften noch die süßen Ferkel anschauen, bevor es zum nächsten Projekt weiterging.

Zurück im Schulhaus staunten wir nicht schlecht, was Frau Terwedow mit ihrer Projektgruppe auf die Beine stellte: Die gelernte Goldschmiedin führte die Kinder in die Handwerkskunst ein. Die Projektteilnehmer waren eifrig dabei selbst Anhänger und Ohrringe herzustellen. Von Frau Terwedow erfuhren wir, dass zum Herstellen der verschiedenen Schmuckstücke allerhand Werkzeuge erforderlich sind. So werden beispielsweise ein Ziselierhammer, eine Spachtel, Zangen, Feilen und eine Säge benötigt, um aus Gold, Silber oder Platin den Schmuck zu fertigen. Wir erfuhren auch, dass die Ausbildung zum Goldschmied 3 Jahre dauert.

Allen Kindern haben die Projekttage große Freude bereitet und viele waren der Meinung: „Das müssen wir bald mal wieder machen!“

Das Reporterteam der VGS Heusteige,  Noemi, Maxin, Lenny, Till und Max

Unten sehen Sie in einer unvollständigen Galerie eine kleine Auswahl der Berufe, welche sich die Kinder unserer Schule durch viel Unterstützung von Eltern und Firmen anschauen durften. Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen aller Kinder für die tolle Erfahrung und den Einblick, den Sie uns ermöglicht haben.